Männergrillen

LAMMKOTELETTS MIT ROSMARIN UND ROTE BEETE

FÜR 4 PERSONEN

 

1 EL Fenchelsamen • 5 Piment • 1 EL Koreandersamen • 1 TL Schwarzer Pfeffer • 2 Knoblauchzehen • 80 ml Pflanzenöl • 12 Lammkoteletts ( ca. 3 cm dick) • 2 mittlere Rote Beete • 2 Rote Zwiebeln

• Meersalz und Pfeffer zum Würzen • 1 TL Kümmel • Zitronenabrieb von einer unbehandelten Zitrone • 2 EL Rotweinessig • 3 EL Olivenöl • Je 1 Kleines Bund Petersilie, Schnittlauch, Majoran und Minze • 250 g Schmand • 1 TL Paprikapulver edelsüß • Saft einer Zitrone

1. Fenchelsamen, Piment, Koreander, Pfeffer und Kreuzkümmel im Mörser fein zerstoßen. Den Knoblauch in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Öl zur Gewürzmischung geben und verrühren. Die Lammkoteletts darin wenden und über Nacht einlegen.

2. Die Rote Beete und die Zwiebeln schälen und mit der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden. Anschließend in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Kümmel, Zitronenabrieb, Essig und das Olivenöl zugeben. Alles gut vermengen und ziehen lassen.

3. Petersilie, Schnittlauch, Majoran und Minze waschen, fein schneiden und mit dem Schmand verrühren. Alles mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und dem Zitronensaft abschmecken.

4. Die Lammkoteletts aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit dem Rosmarin umwickeln und diesen mit etwas Küchenfaden am Knochen befestigen. Jetzt auf den heißen Grillrost legen und bei indirekter, aber starker Hitze ca. 4 Minuten von jeder Seite grillen und dabei mit Salz würzen.

5. Die fertigen Lammkoteletts zusammen mit dem Rotebeetesalat und dem Kräuterschmand anrichten und servieren. Eventuell mit frischen kleinen Rote Beete Blättern garnieren.


SPANFERKELBRATEN MIT KÜRBIS UND POPCORN

FÜR 4 PERSONEN

 

2 Stück Fingermöhren • 1 Stange Staudensellerie • 2 EL Pflanzenöl • 2 EL Kaffeebohnen • 1 TL Schwarzer Pfeffer • 1 TL Grobes Meersalz • 1 Spanferkelkeule (ausgelöst ca. 1,7 kg) • 3 EL Grober Senf

• 1 Großes Bund Petersilie • 15 Cashwekerne • 1 Knoblauchzehe • 100ml Olivenöl • 3 EL Popcornmais • 1 EL Honig

1. Die Karotten schälen und den Staudensellerie putzen und mit 1EL Öl benetzen. Unter ständigem Wenden ca. 4 Minuten grillen und vorgaren.

2. Kaffeebohnen, Pfeffer und Meersalz im Mörser grob zerstoßen.

3. Den Knochen der Spanferkelkeule auslösen und mit der Hautseite nach unten auf ein Arbeitsbrett legen und gleichmäßig flach aufschneiden. Es sollte ein möglichst rechteckiges Stück ergeben. Die Fleischseite mit 2 EL Senf bestreichen und mit dem Kaffeesalzwürzen. Dabei 1TL Würzsalz übrig lassen. Nun die ausgekühlten Karotten und den Sellerie längs darauf legen und alles straff zu einem Braten einrollen und mit Küchenfaden binden.

4. Die gewaschene Petersilie zupfen und mit den Cashewkernen, der geschälten Knoblauchzehe und dem Olivenöl mixen. Mit Salz abschmecken und den restlichen Senf unterrühren.

5. In einem Topf 1 EL Öl und das Popcorn geben und mit geschlossenem Deckel aufpoppen lassen. Wichtig: Nicht zu viel Popcorn in den Topf geben! Der Boden des Topfes sollte nur leicht bedeckt sein. Das fertige und noch warme Popcorn mit dem Honig und dem restlichen Kaffeesalz würzen und gut verrühren. Den Braten auf den heißen Grillrost legen und bei indirekter Hitze mit geschlossenem Deckel grillen und garen. Dabei öfter wenden und mit einem Fleischthermometer die Kerntemperatur überprüfen. Die Kerntemperatur des fertigen Bratens sollte 68°C betragen.

6. Nun den Braten aufschneiden, wenn nötig mit Meersalz würzen und mit dem Petersiliensenf und dem Popcorn servieren.


TOMAHAWK-STEAK MIT LORBEER UND ZIMT

FÜR 4 PERSONEN

 

16 Mittelgroße Perlzwiebeln • 3 EL Olivenöl • Meersalz zum Würzen • 150g Brauner Zucker • 1 Knoblauchzehe • 1 Sternanis • ó Schale einer unbehandelten Zitrone • ó TL Fenchelsamen

• 1 Zweig Rosmarin • 300ml Rotwein (trocken) • 150g Butter • 3 Langpfeffer • 1 TL Schwarzer Pfeffer • 1 TL Roter Pfeffer • 1 TL Wacholderbeeren • 2 EL Pflanzenöl zum Einpinseln • 4 Tomahawk Steaks (ca. 3cm dick) • 4 Zimtstangen • 2 Zweige frische Lorbeer • Frisch geriebener Meerrettich nach Bedarf

1. Die ungeschälten, aber vom Wurzelansatz befreiten Perlzwiebeln mit 1 EL Olivenöl und etwas Meersalz vermengen und in Alufolie einwickeln.

2. Anschließend auf den vorgeheizten Grillrost legen und bei indirekter Hitze ca. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel garen. In der Zwischenzeit den Zucker in einem Topf karamellisieren und danach die angedrückte Knoblauchzehe, Sternanis, Zitronenschale, Fenchelsamen und Rosmarin zugeben. Danach mit Rotwein ablöschen und bei niedriger Hitze sirupartig einkochen lassen. Anschließend die gewürfelte Butter nach und nach einrühren, bis die Sauce glänzend und cremig ist. Nun mit Salz abschmecken und die gegarten, aus der Schale gedrückten Perlzwiebeln zugeben. Alles vorsichtig durchschwenken, abdecken und an einen warmen Ort stellen.

3. In einem Mörser den Langpfeffer, schwarzen Pfeffer, rote Pfefferbeeren und Wacholder grob zerstoßen.

4. Den heißen Grillrost mit Öl einpinseln und die Steaks von beiden Seiten je ca. 4-5 Minuten grillen. Die fertig gegarten Steaks zusammen mit den grob zerkleinerten Zimtstangen, frischen Lorbeerblättern und dem restlichen Olivenöl in Alufolie einpacken und an einem warmen Ort zwei Minuten ruhen lassen. Anschließend die Steaks mit der Pfeffermischung und etwas Meersalz würzen und zusammen mit dem Zimt, Lorbeer, frisch geriebenen Meerrettich und den noch warmen Rotweinzwiebeln servieren.


WILDSCHWEINBRATWURST MIT SÜSSKARTOFFELPOMMES

FÜR 4 PERSONEN

 

3 EL Brauner Zucker • 2 Schalotten • 4 Tomaten • 6 Knoblauchzehen • 100 ml Rotweinessig • 1 Zimtstange • ó Schale einer unbehandelten Zitrone • 3 Pimentkörner • 2 Sternanis • 2 Lorbeerblätter

• 1 EL Tomatenmark • Salz und Pfeffer zum Abschmecken • 3 EL Olivenöl • 1 Fenchel • 1 Zwiebel

Gewürze:

1EL Fenchelsaat • 1EL Wacholderbeeren • 1TL Koreanderkörner • 5 Pimentkörner • 1 Bund Petersilie • 100g Cranberries • 200g Geräucherter grüner Speck fein gewürfelt • 1kg Grobes Wildschweinhack (aus der Schulter oder Nacken) • Darm vom Schwein ca. 3 Meter (Darm gut durchspülen und 30 Minuten im warmen Wasser einweichen) • 3 Mittelgroße Süßkartoffeln • 2EL Rapsöl

1. Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und die in Würfel geschnittenen Schalotten, die Tomaten und den Knoblauch zugeben und kurz andünsten lassen. Mit Essig ablöschen und Zimt, Zitronenschale, Piment, Sternanis und Lorbeerblatt zugeben. Das Tomatenmark unterrühren und alles bei niedriger Hitze ca. 15 Minuten köcheln und einkochen lassen. Nach dem auskühlen mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Olivenöl einrühren. In der Zwischenzeit Fenchel und Zwiebel sehr fein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Nun die im Mörser zerstoßenen Gewürze zugeben und alles kurz weiterbraten lassen.

2. Anschließend auskühlen lassen und danach mit der fein gehackten Petersilie, den Cranberry- und Speckwürfeln zu der Hackmasse geben. Alles gut vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Hilfe einer Wurstmaschine in die vorbereiteten Därme füllen. Aus den gefüllten Därmen acht gleich große Würste abdrehen und mit einem Küchenfaden binden. Die Süßkartoffeln schälen, in Spalten schneiden und mit dem Rapsöl beträufeln und alles gut vermengen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15 Minuten backen. Danach mit Meersalz würzen.

3. Die Würstchen grillen und zusammen mit dem Gewürzketchup und den Süßkartoffelpommes anrichten und servieren. Dazu passt auch ein gegrillter Bohnensalat mit Granatapfelkernen und frischem Salbei.


WÜRZIGE GRILLSPIESSE

FÜR 4 VERSCHIEDENE SPIESSE

 

1 Kalbsschnitzel (ca. 150g) • 3 Scheiben Parmaschinken • 2 Scheiben mittelreifer Gouda • 1 Kleines Bund Petersilie • 1 TL Rote Pfefferbeeren • 1 Unbehandelte Limette • 3 Kirschtomaten • 1 Brust und Keule vom Stubenküken • 50g Dünne Chorizo • ó Grüne Paprika • 120g Lammrücken (ca. 2x2cm große Würfel) • 120g Duroc- Schweinerücken (ca. 2x2cm große Würfel)

• 3 Marshmallows • Meersalz und Pfeffer zum Würzen • 1 TL Geröstete Kaffeebohnen • 1 TL Fenchelsamen • 1/2TL Koreanderkörner • Saft einer Zitrone

1. Das Kalbsschnitzel dünn klopfen, mit dem Schinken und dem Käse belegen und anschließend zu einer Roulade fest einrollen. Die Petersilie fein hacken und mit dem leicht angestoßenen Roten Pfefferbeeren mischen. Die Rolle in der Kräuter–Pfeffermischung wenden und in 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf einen Grillspieße stecken.

2. Die Limette und Kirschtomaten waschen und anschließend die Limette in dicke Scheiben schneiden. Die Stubenkükenkeule im Gelenk trennen und abwechselnd mit der Stubenkükenbrust, den Tomaten und Limettenscheiben auf einen Grillspieß stecken. Die Chorizo in dicke Scheiben schneiden und die gewaschene Paprika in grobe Stücke teilen.

3. Nun die Lammwürfel abwechselnd mit der Paprika und der Chorizo auf einen Grillspieß stecken. Den heißen Grillrost leicht einölen und die Spieße von jeder Seite ca. 2-3 Minuten grillen. Die Würfel vom Durocschwein separat Grillen und anschließend abwechselnd mit den Marshmallows auf einen Spieß stecken und noch einmal sehr kurz auf dem heißen Grill wenden.

4. Den Kalbsrollenspieß und den Lammspieß mit Pfeffer und Meersalz würzen. Den Schweine–Marshmallowspieß mit gestoßenen Kaffeebohnen und Meersalz würzen. Zum Schluss den Stubenkükenspie. mit gestoßenen Fenchelsamen, Koreanderkörnern und Meersalz würzen.

5. Alle Spieße mit Zitronensaft beträufeln, anrichten und sofort servieren.