Hefezopf


Das Rezept stammt aus "(Farben)Frohe Ostern"

ostern_rezept_hefezopf_03.jpg

Zubereitung

1

 Zuerst Rhabarber waschen und putzen. Schneiden Sie ihn dann in ca. 3 cm lange Stücke und vermischen Sie diese mit dem Zucker und 3-4 EL Wasser in einem Topf. Lassen Sie das Ganze ca. 10 Minuten bei niedrigen Temperaturen dünsten. Danach mit einem Sieb den warmen Fruchtsaft auffangen und zur Seite stellen.

2

Mischen Sie nun Mehl, Hefe und Salz. Den warmen Rhabarbersaft und das Öl hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Klebt dieser noch an den Fingern, etwas lauwarmes Wasser hinzugeben. Den fertigen Teig an einem warmen Ort zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

3

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Währenddessen den Teig erneut gut kneten und auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche als ca. 25 bis 30 cm breites Rechteck ausrollen. Daraus drei längliche Streifen schneiden und diese mit 200g der gehackten Mandeln und dem Rhabarberkompott belegen und der Länge nach einrollen.

4

Die drei Rollen nun zu einem Zopf flechten. Anfang und Ende leicht festdrücken, dann den Zopf vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit etwas Wasser bestreichen und den restlichen Mandeln bestreuen. 20 Minuten gehen lassen und dann im Ofen auf mittlerer Höhe bei 160 Grad (Umluft) ca. 50 Minuten backen. Vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker bestreuen. Fertig!

Zutaten

600 g Rhabarber
250 g Zucker
500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
2-3 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
250 g gehackte Mandeln
Puderzucker zum Bestreuen