Tausche Glamour gegen Glück

Wenn Nadeshda Brennicke nicht gerade Filme dreht, liebt sie die Abgeschiedenheit ihres Pferdehofs in Brandenburg. Uns verrät sie, wie sie ihn zu ihrem Paradies gestaltete und es schafft, dass sich ihre Gäste dort genauso wohl fühlen wie sie selbst. 

 

Fotos: Bernd Opitz. Styling: Wolfram Neugebauer. Text: Julia Stelzner. 

Im Kultfilm „Manta – Der Film“ spielte Nadeshda Brennicke vor 25 Jahren die Rolle der Tina. Auch aus Kinofilmen wie „Antikörper“ (2005) und „Banklady“ (2013), der ihr internationalen Erfolg einbrachte oder dem „Tatort“ kennt man die deutsche Schauspielerin. Wer sie in Brandenburg besucht, ahnt, dass hinter ihrem riesigen Gehöft mit dazugehöriger Pferdezucht eine Menge Arbeit steckt. Schon im Winter haben wir sie dort besucht und mit ihr einen besinnlichen Silvesterabend im Kreise der engsten Freunde in der Scheune verbracht, die eigens dafür als Dinner-Location umfunktioniert wurde. Aber erst jetzt, im Sommer, wird deutlich, wie riesig das Gelände mit seinem großen Garten, der Pferdekoppel und der Weide eigentlich ist. Und wie viel Mühe hier hineingesteckt wurde. „Ich habe fast zehn Jahre gebraucht, um den Hof zu dem zu machen, was er jetzt ist. Was immer wir selbst tun konnten, haben wir mit viel Fleiß und Geduld getan. Es ist so viel befriedigender, etwas mit eigenen Händen aufzubauen“, sagt die gebürtige Freiburgerin. Hier ist Nadeshda Brennicke eins mit sich und der Natur. Und gerne auch mal Gastgeberin. Wir verbringen einen Tag mit der Schauspielerin auf ihrem Hof und genießen zusammen das Landleben.

Der perfekte Start in den Tag

Spätestens ab 8 Uhr früh ist Nadeshda Brennicke aktiv und bereitet im Pferdestall alles für den morgendlichen Ausritt vor, bei dem sie stets von ihrer Dogge begleitet wird. Die Pferde sind neben ihrem Sohn ihr größtes Glück. Mittlerweile führt sie sogar eine kleine Hobbyzucht mit Vollblutarabern, ab und zu kommen Mädchen aus der Nachbarschaft zum Reiten vorbei. Der 800 Quadratkilometer große Oderbruch nahe der polnischen Grenze bietet aber auch die besten Voraussetzungen für die leidenschaftliche Reiterin, mit den vielen Wasserläufen, Auen und Äckern.

Frühstücksfreuden

Nach ihrem Ausritt liebt es Nadeshda Brennicke ausgiebig zu frühstücken – So oft es geht zusammen mit ihrem 18-jährigen Sohn Nikita. Die beiden sind ein eingespieltes Team. An ihrer Hauswand stehen Weisheiten, die der Schauspielerin besonders gefallen: „Andere haben Tattoos auf der Haut, ich eben auf dem Haus.“

1. Flower Power: Teekanne und Teetasse mit Untertasse „Anmut Flowers“ 2. Stilvoller kann frischgepresster Orangensaft nicht serviert werden: Wasserglas „Bernadotte“ 3. Kleiner Freund: „Eames House Bird“, Vitra

Es ist angegrillt!

Nadeshda Brennicke liebt es, jede Menge Gäste bei sich zu haben. „Essen mit Freunden ist wie eine Tankstelle für die Seele“, so die Schauspielerin.

Viele Freunde im Freien bewirten? Beim Grillen gar kein Problem. Die Schauspielerin schätzt Abwechslung beim Essen, und lässt sich von ihrem Instinkt leiten. So ist beim großen Dinner für jeden etwas dabei. Lecker!

Mehr erfahren

Die Mischung macht’s

Cleanes Design und frische Farbakzente

ANMUT FLOWERS

Teeobertasse

Zum Shop

ARTESANO ORIGINAL

Schneide-/Servierbrett

Zum Shop

ANMUT FLOWERS

Teekanne

Zum Shop

ARTESANO ORIGINAL

Salatbesteck

Zum Shop

BERNADOTTE

Wasserglas

Zum Shop

ARTESANO ORIGINAL

Krug (Essig / Öl)

Zum Shop

Nadeshdas Welt:
Styling-Tipps für Zuhause

Natürlich schöne Deko- und Geschenkideen

 

„Ich mag es schlicht und pur, gute Qualität. Dinge, die mit Sorgfalt und Nachhaltigkeit produziert sind, haben eine erdige Ausstrahlung“, erzählt Nadeshda Brennicke. Welche Dinge sie am liebsten Zuhause hat und alle Styling-Tipps der leidenschaftlichen Porzellansammlerin gibt’s hier zu entdecken.

 

Mehr erfahren

1. Nachhaltig zeitlos: Lampe „Aion“ aus Holz, Iumi 2. Haben wir gern auf dem Tisch stehen: Keramikkaraffe für Olivenöl „Artesano Original“ 3. Hommage an die Wurzeln von Villeroy & Boch: Die „Audun Ferme“-Schüssel mit Deckel
4. Futuristisch und funktional:
Vase „SigNature Blossom No. 3“ 5. Cooler Materialmix: „Marco Hocker“ aus Kork, Buchenholz und in Türkis pulverbeschichtetem Stahl 6. Flechtkunst: Korb in „Natural/White“, Bloomingville

Brandenburg entdecken!

6 Tipps, die definitiv einen Ausflug wert sind

Gar nicht weit weg und es fühlt sich trotzdem wie ein Kurzurlaub an: Ein Trip nach Brandenburg bringt Entspannung, Kultur und Spaß. Das sind die schönsten Spots, die man unbedingt ausprobieren sollte.

Keine Badestelle vereint die Vorzüge für Berliner Ausflügler idealer als das Waldbad Nymphensee in Brieselang bei Falkensee. Langeweile kommt hier sicher nicht auf. Es gibt einen Kanu- und Surfbrettverleih, Stand-Up-Paddle, Beachvolleyball, Tischtennis und Relax-Liegen.

Kino im Schloss? Auf jeden Fall! Im Sommer gucken wir uns im Open-Air Kino im Schloss Plaue Filme in atemberaubender Kulisse an.

Absolute Entspannung in modernstem Ambiente. Die Fontane Therme im Resort Mark Brandenburg bietet Relaxing auf höchstem Niveau.

Angesteckt von Nadeshda Brennickes Leidenschaft fürs Reiten? Auf dem Reiterhof Helenenau kann jeder Ausritte unternehmen – in Gruppen oder auch nur zusammen mit dem (geliehenen) Pferd.

Tradition neu aufgemischt: Alte Musik trifft Jazz. Das Areal rund um Schloss Sanssouci ist für sich schon eine Attraktion. Erstmalig wird es 2016 zum Schauplatz für die alljährliche Jazznacht der Festspiele: Alte-Musik-Spezialisten aus Frankreich treffen auf prominente Jazzgrößen. Da mutiert Sanssoucis Historische Mühle glatt zum Moulin Rouge!

Nicht mehr ganz in Brandenburg, aber diesen Tipp in Neustrelitz konnten wir einfach nicht für uns behalten. Wenzel Pankratz ist gerade mal 26 Jahre alt. Er hat aber schon bei dem Zwei-Sterne-Koch Michael Kempf im Berliner „Facil“ sowie bei Andreas Caminada (drei Sterne) als Koch gearbeitet. Jetzt eröffnet er sein eigenes Restaurant Forsthaus Neustrelitz. Alles kommt hier aus der Umgebung, meist dem eigenen Garten oder Acker. Sogar die Butter wird selbst geschlagen! Unbedingt einen Besuch wert! Kleiner Vorgeschmack: „Rehwild, Schwarzwurzel, Buttermilch, Williamsbirne, Lavendel, Walnuss“. Wow!

Nadeshda Brennickes privates Open-Air

Wenn die Sonne hinter den Weiden langsam untergeht, ist das gemütliche Zusammensitzen noch lange nicht zu Ende. Vielmehr schnappen sich alle ihr Glas Wein und lassen sich damit auf dicken Wolldecken vor einer Leinwand nieder. Willkommen zum kleinsten Open-Air-Kino der Welt! Es läuft: „Banklady“. Aber das ist eine Ausnahme. Ansonsten gibt es Filmklassiker und neue Independent-Filme zu sehen, wenn befreundete Künstler aus der Gegend zum Filmabend vorbeischauen. Brennickes Freunde bleiben oft über Nacht. Die Schauspielerin liebt es, wenn das Haus voll ist. Platz gibt es ja reichlich.

1. Perfekt für den Filmabend: Antipastischale „Artesano Original“ 2. Wo der Tag mit dem Pferd anfängt, hört er damit auch auf: Rotwein Cabernet Sauvignon „Petit Hipperia“, erhältlich bei Vinos 3. Aroma Profi: Rotweinkelch „Purismo“ für tanninreiche und fordernde Weine 4. So kuschlig kann grafisch sein: „Maya Kissen“, ferm Living

Ähnliche Artikel